Taekwon-Do auf Koreanisch

TAEKWON-DO AKADEMIE BERLIN

Bereits im vierten Semester in Folge:

 

Traditionelles Taekwon-Do

 

Grundlage dieser koreanischen Kampfkunst ist die Entwicklung von Kraft durch präzise Technik. Die vielfältigen Arm- und Beintechniken werden im bewussten Wechsel von Spannung und Entspannung ausgeführt. Die Techniken werden sowohl als Bewegungsschulung trainiert als auch in der Anwendung im regulierten (sportlichen) und unregulierten Kampf (Selbstverteidigung). Inhalte des Trainings sind Atemschulung, Stärkung von Konzentration und Gleichgewicht sowie Verbesserung von Reaktion und Koordination. Besonderer Wert wird auf eine gesunde Gymnastik gelegt, die für jedes Fitnessniveau geeignet ist.

 

Zielvorstellungen:

▫ Koordination von Bewegung, Spannung und Atmung

▫ Grundlegende Tritte, Blocktechniken und Schläge

▫ Anwendungsübungen mit Partner/in: Technikkombinationen und Distanzverhalten

▫ Grundlagen der Selbstverteidigung

 

Sommersemester 2008

 

Kursnr.:        458-1

 

Termin:         15.04. – 08.07.2008

 

Zeit:            Dienstag, 19:45 Uhr – 21:15 Uhr

 

Ort:             Turnhalle der Georg-Weerth-Oberschule

                   (zwischen Alexanderplatz und Volkspark Friedrichshain)

    Weinstr. 3, 10249 Berlin  [Wegbeschreibung]

 

Leitung:        Ulrike Wörz  [Profil]

 

Beiträge:       Hochschulangehörige: 25,- € (Studierende), 35,- € (Bedienstete)

    Externe: 45,- €

 

zurück:  [Aktivitäten]